Anklage wegen Totschlags in Heek

Ein See in dem sich Bäume spiegeln

Anklage wegen Totschlags in Heek

Die Staatsanwaltschaft Münster hat einen 32-jährigen Mann wegen Totschlags angeklagt. Er soll seine 23-jährige Ehefrau im August in Heek erstochen haben, so die am Freitag (25.01.2019) veröffentlichte Anklage.

Der Mann war 2016 aus Russland nach Deutschland eingereist und wurde dem Kreis Mettmann zugeteilt, ein Jahr später kam seine Frau mit den drei Kindern in den Kreis Borken. Wenn sich das Paar traf, soll es sich immer wieder gestritten haben.

So auch bei einem Spaziergang Anfang August. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft hatte die Frau ein Messer dabei. Das habe der Mann ihr aber abgenommen und sie damit getötet. Anschließend soll er ihre Leiche in einem Teich versenkt haben. Monatelang bestritt der Mann die Tat, erst im Dezember gestand er und gab Hinweise zum Fundort der Leiche.

Stand: 25.01.2019, 17:49