Anklage gegen Werler JVA-Beamten

Anklage gegen Werler JVA-Beamten 00:48 Min. Verfügbar bis 17.01.2020

Anklage gegen Werler JVA-Beamten

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat Anklage gegen einen Mitarbeiter der JVA Werl erhoben. Er soll Ende Oktober einen Häftling in den Oberkörper getreten haben.

Der Mann starb kurze Zeit später. Der Häftling war von Bielefeld in die JVA Werl verlegt worden. Dort soll er einen Justizmitarbeiter angegriffen haben. Als dessen Kollegen den Mann in einen besonderen Haftraum gebracht haben, soll ein JVA-Mitarbeiter den Mann in den Bauch- oder Brustbereich getreten haben, sagt die Staatsanwaltschaft.

Das sei Körperverletzung im Amt. Gestorben sei der Insasse daran aber nicht, meint die Staatsanwaltschaft. Die Ursache dafür sei ein verstopfter Stent des herzkranken Mannes gewesen. Das habe zu einem plötzlichen Herztod geführt. Diese Vermutung soll ein weiteres Gutachten prüfen, das die Staatsanwaltschaft in Auftrag gegeben hat.

Stand: 17.01.2019, 16:52

Weitere Themen