Polizei stellt Amphetamine sicher

Amphetamine sicher gestellt

Polizei stellt Amphetamine sicher

Von Sonja Riedel

  • Insgesamt acht Tatverdächtige
  • Bande soll in Siegen und Gummersbach tätig gewesen sein
  • Vier Männer in Untersuchungshaft

Die Polizei in Siegen hat eine mutmaßliche Rauschgiftbande festgenommen. Insgesamt sind es acht Taverdächtige, vier davon sitzen in Untersuchungshaft. Zudem haben die Polizisten sogenanntes Amphetamin-Öl im Wert von mehreren 100.000 Euro sichergestellt. Die Männer gingen der Polizei ins Netz, als sie am vergangenen Wochenende illegale Drogensubstanzen in Holland gekauft hatten.

Amphetamine sicher gestellt

Wasserflaschen gefüllt mit Amphetamin-Öl

Wie die Polizei am Freitag (09.02.) mitteilte, hatten die Männer das Amphetamin-Öl in Wasserflaschen gefüllt und sie in den Kofferraum zu Nudeln, Crackern und Fruchtsäften gelegt, um sie zu tarnen.

Ein 27-Jähriger Mann aus Siegen soll der Hauptkurierfahrer der Bande gewesen sein, ein gleichaltriger Siegener einer der Hauptabnehmer. Beide befinden sich jetzt in Untersuchungshaft - ebenso wie der mutmaßliche Kopf der Bande aus Engelskirchen und ein weiterer Abnehmer aus Gummersbach. Bei mehreren Durchsuchungen fand die Polizei 15.000 Euro, weitere illegale Drogen und eine Schusswaffe.

Die Ermittlungen der Polizei waren im vergangenen Jahr ins Rollen gekommen. Es hatte erste Hinweise darauf gegeben, dass der Mann aus Engelskirchen im größeren Umfang mit Amphetamin-Öl handeln soll. Deshalb wurde eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Stand: 09.02.2018, 17:04