Minden: AfD zeigt Pfarrer an

AfD-Plakat wird geklebt

Minden: AfD zeigt Pfarrer an

  • Die AfD beschuldigt in Minden einen Pfarrer
  • Wahlplakate sollen abgerissen worden sein
  • Staatsschutz ist eingeschaltet

Zwischen einem Pfarrer und Parteimitgliedern der Alternative für Deutschland (AfD) gibt es eine Auseinandersetzung wegen EU-Wahlplakaten. Der Pfarrer soll laut AfD-Landessprecher Thomas Röckemann dutzende Plakate in Minden-Kuhlenkamp abgerissen und zerstört haben.

AfD fordert Distanzierung der Kirche

Nun stellte die Partei Strafanzeige gegen den Pfarrer, der eine evangelische Gemeinde in Minden betreut. „Wir erwarten eine klare Distanzierung vom Evangelischen Kirchenkreis Minden und der Evangelischen Landeskirche", fordert AfD-Landessprecher Röckemann in einer Pressemitteilung.

Vorwürfe werden zurückgewiesen

Der Pfarrer und seine Ehefrau weisen die Vorwürfe zurück. Sie hätten nur die Position eines Plakates verändert, das über eine Hecke hinaus auf das Kirchengrundstück ragte. Hier toleriere das Paar keinerlei Parteiwerbung.

Die Kirche will jetzt das Gespräch mit dem zuständigen Ortsvorstand der AfD suchen, teilt der evangelischen Kirchenkreises Minden mit.

Die Polizei konnte an dem Plakat keine Beschädigung feststellen. Nun befasst sich der Staatsschutz mit dem Fall.

Stand: 14.05.2019, 17:22

Weitere Themen