Lipper Johanneskirche wird abgerissen

Schaufel eines Baggers

Lipper Johanneskirche wird abgerissen

In Leopoldshöhe wird von Donnerstag (15.02.2018) an eine erst 16 Jahre alte Kirche abgerissen. Baumängel sind erst nach Ende der Gewährleistung entdeckt worden.

Die katholische Johanneskirche in Lippe galt als architektonisches Schmuckstück, wies aber massive Bauschäden und Schimmelbefall auf. Vor knapp dreieinhalb Jahren musste sie geschlossen werden. Weil die Mängel erst nach Ende der Gewährleistung entdeckt worden waren, hätten Gemeinde und Erzbistum eine halbe Million Euro allein für eine vorläufige Reparatur des einsturzgefährdeten Kirchendaches zahlen müssen.

Sanierung für Gemeinde zu teuer

Die Gemeinde konnte den Eigenanteil nicht zahlen und kaufen wollte die marode Kirche auch niemand. Darum wird sie nun abgerissen. Die Glocken, die Orgel und das gesamte Inventar sind bereits an andere Kirchen in Westfalen weiter gegeben worden. Bis Ostern sollen die Abrissarbeiten abgeschlossen sein.

Stand: 15.02.2018, 05:52