Hilfe für Lüdenscheider nach A45-Sperrung

05:18 Min. Verfügbar bis 29.04.2023

Hilfe für Lüdenscheider Bürger nach A45-Sperrung

Stand: 29.04.2022, 09:03 Uhr

Wer von der Sperrung der A45-Brücke bei Lüdenscheid betroffen ist, hat ab sofort eine Anlaufstelle: Das Brückenbauer-Büro im Gebäude der Stadtwerke.

Von Claudia Roelvinck

Chef des Büros ist Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer - vor Kurzem zusätzlich zum Bürgerbeauftragten für den Brückenbau ernannt. Einen solchen Posten gibt es zum ersten Mal in Deutschland.

Idee hat großes Vorbild

Die Idee stammt von den Brückenbauern in Genua, die innerhalb von zwei Jahren eine eingestürzte Autobahnbrücke neu gebaut haben.

Brückenbeauftragter zur Funktion des neuen Bürgerbüros

00:20 Min. Verfügbar bis 29.04.2023


In einer Video-Schalte haben sie vor einigen Wochen davon geschwärmt, wie der Beauftragte das Bauvorhaben beschleunigt hat. Indem er mit allen Gruppen - genervten Anwohnern genauso wie Naturschützern - im ständigen Austausch war und so Probleme besprochen sowie Bedenken ausgeräumt hat.

Bürgermeister stellt sich seinen Bürgern

Es gibt eine neue Anlaufstelle für Bürger, die in Lüdenscheid von der Sperrung der A45-Rahmedetalbrücke betroffen sind.

Bürgermeister Wagemeyer ist nun auch Brückenbeauftragter.

Diese Aufgabe hat nun also Sebastian Wagemeyer - neben seinem Amt als Bürgermeister. Zusammen mit drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern will er vor allem für mehr Kommunikation sorgen.

Das heißt, die Informationen rund um den Abriss und Neubau der Autobahnbrücke öffentlich machen und gleichzeitig immer wieder bei der Landes- und Bundesregierung Hilfe einfordern.

Neues Bürgerbüro mitten im Ballungsgebiet

Es gibt eine neue Anlaufstelle für Bürger, die in Lüdenscheid von der Sperrung der A45-Rahmedetalbrücke betroffen sind.

Der Blick aus dem Beauftragten-Büro auf die Staus in Lüdenscheid.

Wie nötig die ist, das haben Wagemeyer und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun täglich vor Augen. Aus dem Beauftragten-Büro blicken sie genau auf eine der schlimmsten Kreuzungen auf der Umleitungs-Strecke.

Hier stehen rund um die Uhr vor allem Lastwagen vor den Ampeln, die sich weiterhin durch Lüdenscheid quälen.

Über dieses Thema haben wir am 28.04.2022 im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Südwestfalen um 19.30 Uhr berichtet sowie am 29.04.2022 im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit Südwestfalen.