Protest gegen Düngeverordnung erfolgreich

Eine Traktor mit einem Gülle-Anhänger bei Münster

Protest gegen Düngeverordnung erfolgreich

  • Landwirte wehren sich gegen Düngeverordnung
  • fast alle Felder in hügeligen Regionen wären betroffen
  • NRW-Umweltministerium passt Regelung an

Landwirte aus dem Märkischen und Oberbergischen Kreis und dem Kreis Olpe hatten sich dagegen gewehrt, dass auf schrägen Flächen nur unter erschwerten Auflagen Gülle ausgebracht werden darf. Bei ihnen wären fast alle Flächen betroffen gewesen, obwohl im Grundwasser kaum Nitrat nachweisbar ist.

Protest gegen Neuregelung der Düngeverordnung 02:29 Min. Verfügbar bis 05.09.2020

Das NRW-Umweltministerium will jetzt die Düngeverordnung anpassen: Landwirte sollen nur dort stärkere Auflagen bekommen, wo tatsächlich zu viel Nitrat ins Grundwasser gelangt. Das ist in Südwestfalen nur in Teilen des Kreises Soest und bei Marsberg der Fall.

Stand: 11.09.2019, 10:46