Iserlohn: 20.000 Quadratmeter Blühstreifen für Insekten

Blühstreifen für Iserlohn 02:29 Min. Verfügbar bis 31.03.2021

Iserlohn: 20.000 Quadratmeter Blühstreifen für Insekten

  • Stadtbetrieb sät in der ganzen Stadt Blühstreifen
  • 47 verschiedene Wildblumen sollen wachsen
  • Saatgut von Produzenten aus der Region

Viele Insekten finden nicht mehr genug Nahrung. Deshalb geht der Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer jetzt dagegen vor. Seit Montag (30.03.2020) entstehen auf städtischen Flächen in Iserlohn Blühstreifen.

Es ist eine besondere Mischung, die in den nächsten Monaten 20.000 Quadratmeter an Grünsteifen zu einer Nahrungsquelle für Hummeln und Bienen machen soll. An steinigen Hängen würde das sonst auf herkömmliche Weise nicht klappen.

WDR 4 Drinnen und Draußen: Lebendige Blühstreifen

Bunte Nahrung für Insekten.

Das spezielle Gemisch kommt von einem Produzenten aus der Region. Volker Heinings stellt auf seinem Hof in Iserlohn-Kalthof die spezielle Märkische Blühwiesenmischung her. 47 verschiedene Wildblumen und Gräser kommen darin vor - darunter Kornblumen und Ochsenzunge.

Erste Blumen im Mai

Der Hobbyimker hatte die Idee, weil es seinen Bienen nicht gut ging. Insgesamt hat er dem Stadtbetrieb 40 Kilogramm Saatgut zur Verfügung gestellt. Wenn das Wetter mitspielt, könnten schon Mitte Mai die ersten Ergebnisse zu bewundern sein.

Stand: 31.03.2020, 08:05