Attacken auf syrischen Supermarkt in Telgte

Eine mit Fleischresten verschmierte Eingangstür

Attacken auf syrischen Supermarkt in Telgte

Ein syrischer Lebensmittelmarkt in Telgte ist zum dritten Mal Ziel einer Attacke geworden. Unter anderem wurde die Fassade mit Schweinefleisch beschmiert.

Seit vergangener Woche haben unbekannte Täter in drei Nächten die Fassade des Geschäfts mit Schweinefleisch, Eiern und übelriechenden Flüssigkeiten beschmiert. An der Ladentür hing unter anderem eine mit Schweinehackfleisch gefüllte Sandale, die Glascheiben waren mit Schweineschmalz verschmiert. Es war die dritte Attacke dieser Art.

Ein Mann steht neben einigen Kisten mit Obst und Gemüse vor einem Laden

Der Ladenbetreiber kann sich die Attacken nicht erklären.

Der Betreiber des kleinen Lebensmittelgeschäftes in der Innenstadt von Telgte weiß nicht, wer ihm das angetan haben könnte. Im vergangenen Sommer hat der 24-jährige Syrer den Laden von seinem Schwager übernommen.

Die Polizei hält einen religiösen oder fremdenfeindlichen Hintergrund für möglich. Denn Schweine gelten im Islam als unrein. Es geht um Sachbeschädigung und Beleidigung. Der Staatsschutz in Münster hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen.

Stand: 06.03.2019, 13:40