50 Giftköder in Paderborn gefunden

50 Giftköder an Pader in Paderborn ausgelegt

50 Giftköder in Paderborn gefunden

Unbekannte Täter haben in der Paderborner Innenstadt fast 50 vergiftete Fleischköder ausgelegt. Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben die Köder am Freitagvormittag (20.04.18) in einem Naherholungsgebiet gefunden.

Spaziergänger hatten entsprechende Hinweise gegeben. Die vergifteten Fleischköder wurden am Grünstreifen entlang der Pader in Paderborn ausgelegt. So viele Köder auf einmal habe man noch nie gefunden, so das Ordnungsamt.

Der Ort, an dem die Köder gefunden wurden, sei laut eines Sprechers eher ungewöhnlich und dazu besonders perfide. Das Gebiet ist sehr weitläufig und viele Spaziergänger sind dort mit ihren Hunden unterwegs.

Noch kein Hund zu Schaden gekommen

Das Ordnungsamt hat die Giftköder eingesammelt, mahnt aber dennoch, aufmerksam zu sein. Die Köder seien besonders giftig. Bisher sei aber noch kein Hund zu Schaden gekommen. Wer hinter der Aktion steckt, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise.

Stand: 20.04.2018, 15:24