Brand in Flüchtlingsunterkunft in Ahaus

Brand in Flüchtlingsunterkunft in Ahaus

  • Wohncontainer brennt völlig aus
  • Bewohner anderweitig untergebracht
  • Keine Hinweise auf Fremdenhass

Gegen 17.30 Uhr am Donnerstag (25.10.2018) geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Wohncontainer einer Flüchtlingsunterkunft in Brand. Durch das Feuer wurden auch weitere Container beschädigt, so dass die gesamte Flüchtlingsunterkunft nun unbewohnbar ist.

300.000 Euro Sachschaden

Zwei leicht verletzte Bewohner wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 300.000 Euro beziffert. Die übrigen Bewohner der Unterkunft wurden mittlerweile vom Ordnungsamt der Stadt Ahaus anderweitig untergebracht.

Keine Hinweise auf Fremdenhass

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es bislang aber nicht, teilte die Polizei mit.

Stand: 26.10.2018, 18:36