Junge Weihnachtsbäume verdurstet

Junge Weihnachtsbäume verdurstet 02:51 Min. Verfügbar bis 07.11.2019

Junge Weihnachtsbäume verdurstet

Von Christian Klein

  • Gute Weihnachtsbaum-Ernte erwartet
  • Lohn- und Transportkosten gestiegen
  • Bis zu 25 Prozent der Jungbäume vertrocknet

Viele der neugepflanzten Weihnachtsbäume haben es dieses Jahr nicht durch den Sommer geschafft. Das liegt vor allem an dem wenigen Regen. "Deshalb konnten die neuen Setzlinge keine Wurzeln bilden und sind vertrocknet", erklärt Weihnachtsbaumerzeuger Eberhard Hennecke in Sundern im Sauerland.

Hennecke, der auch Vorsitzender der Weihnachtsbaum- und Schnitterzeuger in NRW ist, sieht seine Branche aber noch nicht gefährdet: "Wenn das nur in einem Jahr passiert, dann ist das kein Problem. Sollte es jetzt in den nächsten zwei, drei Jahre im Sommer so warm und trocken sein, dann wird es zu einem Engpass kommen."

Das Sauerland habe es da noch nicht am schlimmsten getroffen, sagt Hennecke. "In Regionen wie dem Münster- oder Weserbergland, wo es noch weniger geregnet hat, sieht es deutlich schlimmer aus. Da sind bis zu 25 Prozent der jungen Weihnachtsbäume vertrocknet." Den älteren Tannen mit ihren tief reichenden Pfahlwurzeln konnte der trockene Sommer dagegen nicht viel anhaben.

Aktuelle Ernte hat Top-Qualität

Eberhard Hennecke in seiner Weihnachsbaumplantage

Eberhard Hennecke

Hennecke kann deshalb Entwarnung geben. Zurzeit läuft die Baum-Ernte in ganz NRW auf Hochtouren, und die Weihnachtsbaumplantagen-Besitzer sind mit der aktuellen Ernte sehr zufrieden. "Wir haben ein wunderbar saftiges Grün an den Nordmannstannen und beim Schnittgrün. Die Qualität ist spitze", freut sich Hennecke. Wegen der gestiegenen Lohn- und Transportkosten sind die Bäume aber teurer als im Vorjahr.

Weihnachtsbäume werden teurer

WDR 4 Gut zu wissen 07.11.2018 01:21 Min. Verfügbar bis 07.11.2019 WDR 4

Download

Stand: 07.11.2018, 10:48

Aktuelle TV-Sendungen