Alaaf! Weiberfastnacht in Köln - die Jecken sind los

Alaaf! Weiberfastnacht in Köln - die Jecken sind los

"Mir sin wie mer sin, mir Jecke am Rhing": Ob Einhörner, Clowns, Prinzessinnen und Frösche - sie alle feiern Weiberfastnacht in Köln einen fröhlichen Start in den Straßenkarneval.

Tausende kommen Weiberfastnacht nach Köln und feiern "en superjeile Zick". Um 11.11 Uhr erfolgte der Countdown auf dem Alter Markt.

Tausende kommen Weiberfastnacht nach Köln und feiern "en superjeile Zick". Um 11.11 Uhr erfolgte der Countdown auf dem Alter Markt.

In den kölschen Farben Rot und Weiß schunkelt es sich am besten.

"Alaaf alle zusammen!"

Marita Köllner, et fussich Julche, sorgt für Stimmung mit kölsche Tön.

Und das närrische Volk singt textsicher mit.

Das freut Eure Tollität Prinz Christian II.

Wie ist das Wetter? Top! Da haben die Mädels in Köln an Weiberfastnacht schon Schlimmeres erlebt.

Bei Temperaturen um zehn Grad schunkeln sich die Narren warm.

Mit Live-Musik geht das besonders gut.

Mit Handschuhen und Plüschmütze ist die Flötistin bestens ausgestattet.

Ein Tänzchen in Ehren kann niemand verwehren.

"Gut gemacht!"

Auch ein Hippie muss mal ... feiern.

Ein Selfie für die Ewigkeit - so jung kommen wir nicht mehr zusammen.

Eine kleine Pommes zwischendurch und weiter geht's!

Prost Männer!

Ein Zaungast mit Huhn auf dem Kopf.

Der Flaschengeist Dschinni erfüllt heute alle Wünsche ...

... und die drei Schornsteinfeger bringen Glück.

Ein Einhorn? Eine Sternschnuppe? Auf jeden Fall toll geschminkt!

Hex, hex!

Unter den Jecken sind wilde Tiere und ...

... eine ganze Bande niedlicher Vogelscheuchen.

Karneval verbindet: Friedlich feiern Geistliche und Wrestler zusammen.

Ein Kölsch am Morgen ...

... vertreibt Kummer und Sorgen?!

Nicht für unsere Moderatorin Susanne Wieseler - sie muss erst noch ein bisschen arbeiten.

Alle zusammen: "Denn wenn et Trömmelche jeht, dann stonn mer all parat ..."

Schon in den frühen Morgenstunden pilgern die Jecken in die Kölner City. Eine kleine Herde Giraffen ist per Bahn angekommen.

Die Hutmacherin aus Alice im Wunderland ist auch schon da.

Erst mal ein Erinnerungsfoto vor dem Dom, dann geht es ins Getümmel.

Herren dürfen übrigens bei der Weiberfastnacht mitfeiern. Vor allem wenn sie Proviant dabei haben und mit den jecken Damen teilen.

Nach Hause geht's noch lange nicht. Erst werden die Kneipen unsicher gemacht.

Stand: 20.02.2020, 16:00 Uhr