Was passiert, wenn man sich versteckt, um eine Abschiebung zu verhindern?

Deutsch-Arabisch 02:30 Min. Verfügbar bis 14.04.2024

Was passiert, wenn man sich versteckt, um eine Abschiebung zu verhindern?

Nach sechs Monaten kann man laut der Dublin-Verordnung nicht mehr in das Land abgeschoben werden, wo man zuerst Asyl beantragt hat. Darf man sechs Monate abtauchen, um so die Abschiebung zu verhindern? Was das genau bedeutet und was der Europäische Gerichtshof dazu sagt, berichten Isabel Schayani und Falah Elias.

Stand: 14.04.2019, 14:42