Testlauf für neue VRS-App im Rheinland gestartet

Ein Bild eines Handyausschnittes

Testlauf für neue VRS-App im Rheinland gestartet

Von Stephan Pesch

  • Neue Fahrkarten-App im VRS im Test
  • Probephase läuft bis Mitte September
  • Testphase mit jetzt 1.500 Personen

Fahren mit Bus und Bahn soll mit einer neuen App preiswerter und einfacher werden. Zunächst läuft eine Testphase mit jetzt 1.500 Personen an.

Der Fahrgast kann die App laut Verkehrsverbund als digitale Fahrkarte nutzen. Vor dem Einsteigen checkt er mit dem Handy ein. An seinem Reiseziel checkt er dann wieder aus. Über die App werden die gefahrene Strecke und der Preis ermittelt. Abgebucht wird per Kreditkarte. Der VRS will die App zunächst einmal bis Anfang September testen. Dazu werden noch rund 2500 Fahrgäste gesucht, die die neue digitale Fahrkarte ausprobieren.

Testpersonen gesucht

Denn die digitale Fahrkarte muss auch dort funktionieren, wo das Internetsignal nicht so stark ist. Dazu gehört beispielsweise das oberbegrische Land. Zu Löchern im Netz könnte es auch in den Kölner und Bonner U-Bahn-Stationen kommen.

Pannen vorbeugen

Unklar ist noch, wie die Fahrgäste mit der App zurechtkommen. Loggen sie sich korrekt ein und aus? Was passiert, wenn das Ausloggen vergessen wird ? Sollte ein Fahrgast das Ausloggen vergessen, so soll der Fahrpreis nicht teurer als 15 Euro werden.

Stand: 11.04.2019, 14:15

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen