Auf einer Karte: Diese Autobahnen und Bundesstraßen sind gesperrt

Auf einer Karte: Diese Autobahnen und Bundesstraßen sind gesperrt

Einige Autobahnen und etliche Bundesstraßen in NRW sind nach der Unwetter-Katastrophe auf unbestimmte Zeit gesperrt. Wir geben einen Überblick.

Die Reparaturen der NRW-Autobahnen nach der Unwetter-Katastrophe wird laut Autobahn GmbH noch Monate dauern. Auch Bundestraßen sind betroffen. Die Folge sind Sperrungen.

Sperrungen auf der A1 und A61

Die A1 (Köln - Euskirchen) ist zwischen dem Kreuz Köln-West und dem Dreieck Erfttal gesperrt.

Die A61 (Mönchengladbach - Koblenz) ist zwischen Kreuz Kerpen und Kreuz Meckenheim in beide Richtungen voll gesperrt.

Gesperrte Bundesstraßen

Besonders schwer getroffen vom Unwetter wurden Bundesstraßen in der Nähe von Hagen. Etliche Sperrungen gibt es auf Teilstrecken der B236. In Mitleidenschaft gezogen wurden auch andere Bundesstraßen im Land. Einzelheiten stehen in der Karte.

An etwa 40 Stellen im Rheinland gibt es extrem große Schäden wie Löcher in der Fahrbahn oder weggerissene Brücken, Lärmschutzwände und Böschungen. Einen genauen Überblick darüber hat die Autobahn GmbH noch nicht.

Provisorische Reparaturen

Vieles soll jetzt erst einmal provisorisch repariert werden - allein das wird wohl Monate dauern. Baustellen für die dauerhafte Instandsetzung werden später folgen.

Weil sich die Lage aufgrund der dynamischen Situation kurzfristig verändern kann, verweist die zuständige Autobahn GmbH Rheinland auf ihre aktuellen Meldungen im Internet.

Stand: 21.07.2021, 08:00

Aktuelle TV-Sendungen