Auf viel Regen und Schnee folgen trockenere Tage in NRW

28.10.2019, NRW, Wetter: Ein Mountainbiker zeichnet sich am Ufer des Harkortsees als Silhouette im Licht der Morgensonne ab.

Auf viel Regen und Schnee folgen trockenere Tage in NRW

  • Unfälle und Straßensperrungen wegen Glätte
  • Lkw im Hochsauerland hingen im Schnee fest
  • Niederschläge lassen nun nach

Nach reichlich Regen im Flachland sowie Schneefällen in den höheren Lagen von NRW lassen die Niederschläge erst einmal nach. Am Mittwoch (20.11.2019) erwartet der Deutsche Wetterdienst überwiegend trockenes Wetter.

"Auch wenn es stark bewölkt sein kann und einzelne Tropfen fallen, es ist deutlich trockener als zum Wochenanfang", sagte David Bötzel vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Dienstag. Außerdem prognostizieren die Meteorologen zunehmend mildere Temperaturen. So könne das Thermometer am Donnerstag im Flachland acht Grad, am Freitag bereits zehn Grad zeigen.

Schneefall und Glätte hatten in der Nacht zu Dienstag vor allem im Hochsauerland und in Siegen-Wittgenstein zu mehreren Unfällen geführt. Verletzt wurde dabei niemand.

Schnee- und Glätteunfälle in Südwestfalen 00:23 Min. Verfügbar bis 19.11.2020

Autos kamen von der Fahrbahn ab

Auto fährt auf schneebedeckter Straße

Stellenweise waren die Straßen schneebedeckt.

Auf der Krombacher Höhe zwischen Krombach und Kreuztal rutschte ein Autofahrer in die Leitplanke. Auch in Sundern und Schmallenberg kamen Autos auf glatter Straße von der Fahrbahn ab. Bei Winterberg und Meschede hingen mehrere Lkw fest und sorgten für Verkehrsprobleme.

Die Landstraße zwischen Hemer-Ihmert und Altena-Evingsen war für mehrere Stunde gesperrt. Dort waren Bäume stark zugeschneit und drohten, auf die Straße zu stürzen. Auch bei Monschau war eine Bundesstraße wegen umgestürzter Bäume gesperrt.

Stand: 19.11.2019, 16:46

Aktuelle TV-Sendungen