Symbolbild: Eine Pflegekraft erhält eine Corona-Schutzimpfung

Für Ukrainer in Deutschland: Was mache ich, wenn ich Corona hatte und es nicht nachweisen kann?

Stand: 25.03.2022, 17:22 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Was mache ich, wenn ich Corona hatte und es nicht nachweisen kann?

Sie hatten sich in der Vergangenheit mit Corona infiziert und sind inzwischen genesen? Wer aus der Ukraine nach Deutschland kommt, muss bei der Einreise den Genesenenstatus nachweisen. Was aber, wenn dieser Nachweis zu Hause vergessen wurde oder unterwegs verloren gegangen ist?

Was gilt mit Blick auf Corona bei der Einreise nach Deutschland?

Generell gilt in Sachen Coronavirus bei einer Einreise nach Deutschland die sogenannte 3G-Regel. Das heißt laut Bundesgesundheitsministerium, dass alle Personen ab zwölf Jahren entweder einen

  • negativen Testnachweis

oder einen

  • Impfnachweis

oder einen

  • Genesenennachweis

erbringen müssen.

Und was ist, wenn ich keinen Nachweis mehr habe?

Aufgrund der Notsituation in Folge des Kriegs in der Ukraine gilt eine pragmatische Lösung, wie ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums dem WDR sagte. Konkret: Einreisende aus der Ukraine, die nicht als geimpft oder genesen gelten oder dies nicht nachweisen können, haben die Möglichkeit, sich einem Test auch noch nach ihrer Ankunft in Deutschland zu unterziehen.

Gibt es kostenlose Impfangebote?

Viele Menschen, die aus der Ukraine in Deutschland ankommen, sind nicht gegen das Coronavirus geimpft oder mit einem in der EU nicht zugelassenen Impfstoff. Die Impfquote in der Ukraine ist vergleichsweise niedrig. Einreisende sollen schnell und unbürokratisch kostenlose Impfangebote bekommen - zum Beispiel in Arztpraxen, Apotheken oder mobilen Impfbussen.

Ankommende aus der Ukraine müssen nicht Mitglied einer Krankenversicherung sein, um ein Testangebot in Anspruch nehmen zu können.

Sind russische oder chinesische Impfstoffe in der EU anerkannt?

Nein. Wer aus der Ukraine nach Deutschland einreist und mit dem russischen oder chinesischen Impfstoff gegen Corona geimpft wurde, benötigt eine erneute Impfserie mit einem in der EU anerkannten Impfschutz. Nur dann gelten Sie in der EU als geimpft.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in ukrainischer Sprache ein Aufklärungsmerkblatt zur Covid-19-Impfung erstellt.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat für Einreisende aus der Ukraine viele Infos zu Corona und Impfungen gegen Corona zusammengestellt.

Steht genügend Covid-19-Impfstoff zur Verfügung?

Ja, heißt es vom Bundesgesundheitsministerium. Impfen ist weiterhin flächendeckend und unkompliziert möglich.

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Aktuelle TV-Sendungen