Staatlicher Aufkleber soll "Tierwohl" versprechen

Staatliches Tierwohlkennzeichen: Verbesserung von der Geburt bis zur Schlachtung

Staatlicher Aufkleber soll "Tierwohl" versprechen

Von Nina Magoley

  • Aufkleber auf Fleisch soll "Tierwohl" kennzeichnen
  • Infos über Art der Haltung bis zur Schlachtung
  • Verbrauchern dürfte "Tierwohl"-Label bekannt vorkommen

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch (04.09.2019) ein "Tierwohl"-Kennzeichen beschlossen, das ab Ende 2020 auf abgepacktem Fleisch kleben soll.

Was sagt das staatliche "Tierwohl"-Kennzeichen?

Zunächst soll die Kennzeichnung nur für Schweinefleisch gelten. Das Label vergibt drei Stufen. Bewertet wird unter anderem der Platz, den das Tier hatte, außerdem Aspekte wie Unterhaltung im Stall, Säugezeit für Ferkel, Stressminderung beim Transport.

Ist die Idee wirklich neu?

Haltungskennzeichnung «Stallhaltung» (Stufe 1) der Initiative Tierwohl

Das "Tierwohl"-Label des Handels

Wer beim Einkaufen genauer hinschaut, dem dürfte ein Tierwohl-Siegel längst bekannt vorkommen. Seit 1. April 2019 klebt es in den Fleischtheken verschiedener Supermarktketten auf abgepacktem Fleisch - so bei Edeka, Rewe, Lidl und Aldi. Unterschiedliche Farben geben an, wieviel Platz das Tier zu Lebzeiten hatte - von den gesetzlichen Mindestanforderungen bis zu Auslauf im Freien.

Der Handel kam damit der Politik zuvor: Seit Jahren arbeitet das Bundeslandwirtschaftsministerium an einer Tierwohl-Kennzeichnung. Laut Koalitionsvertrag sollte sie bis zur Mitte der Legislaturperiode 2019 umgesetzt sein.

Tierwohl-Siegel des Handels startet

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 01.04.2019 06:32 Min. Verfügbar bis 31.03.2024 WDR 5

Download

Ist das staatliche Label besser?

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sagt, es bewerte mehr Kriterien als das bereits bestehende "Tierwohl"-Siegel. Allerdings ist es für Landwirte freiwillig - eine "Anreizkennzeichen für beide Seiten", so Klöckner. Private Kontrollstellen sollen die Einhaltung der Tierwohl-Anforderungen kontrollieren.

Verbraucherverbände kritisieren das: "Gegen Krankheit und Elend von Millionen Tieren hilft kein weiteres freiwilliges Siegel", so Matthias Wolfschmid von Verbraucherorgansisation Foodwatch. Vielmehr brauche es "klare gesetzliche Vorgaben für bessere Tiergesundheit in allen Ställen".

Tierwohl für Schweine – vom Staat? Servicezeit 13.02.2019 06:05 Min. UT Verfügbar bis 13.02.2020 WDR Von Iris Rohmann

Stand: 04.09.2019, 10:53

Aktuelle TV-Sendungen