"Horror-Show" bei Tönnies: Tierschützer protestieren

Ein Tisch mit Attrappen von Tierköpfen und einem Schild mit der Aufschrift "Tönnies Horror"

"Horror-Show" bei Tönnies: Tierschützer protestieren

In Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh haben Tierschützer vor dem Schlachtwerk Tönnies demonstriert. Die Gruppe "Bielefeld Animal Save" will auf Missstände in der Fleischindustrie aufmerksam machen.

„Horror-Show bei Tönnies“ - das war das Motto der Demonstration. Mit dem Hinweis auf Halloween wollten die Veranstalter, die Tierrechtsgruppe „Bielefeld Animal Save“, Missstände in der Fleischindustrie kritisieren.

Demonstrierende Tierschützer vor dem Schlachtwerk Tönnies

Tierschützer deckten eine "blutige" Tafel

Versammelt hatten sich am Samstagnachmittag etwa 30 Aktivisten. Symbolisch bauten sie vor dem Werkstor von Tönnies eine gedeckte Tafel auf, die den blutigen Alltag von Tieren verdeutlichen sollte. Die Veranstalter forderten eine Ernährungswende und ein Umdenken in der Ernährungsindustrie.

Einige Teilnehmer trugen Masken von Unternehmenschef Clemens Tönnies und der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Die Aktion endete am Abend.

Stand: 31.10.2020, 16:51

Aktuelle TV-Sendungen