Wie lange bin ich nach der Corona-Erkrankung immun?

Passanten mit Mund und Nase Bedeckung spiegeln sich in einer Schaufensterscheibe in der Einkaufsstraße und Fußgängerzone

Wie lange bin ich nach der Corona-Erkrankung immun?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Alltag mit dem Coronavirus. Hier: Wie lange bin ich immun, wenn ich schon Corona hatte?

Diese Frage wird sicherlich jeden beschäftigen, der an Covid-19 erkrankt ist. Zu Beginn der Pandemie war zwar schnell klar, dass man nach der Erkrankung für eine gewisse Zeit immun sein würde, aber wie lange, wusste man nicht. Auch heute lässt sich noch nicht sicher sagen, ob die Immunität zum Beispiel länger als ein Jahr anhält – aber es gibt viele Hinweise, dass es mindestens ein halbes Jahr ist.

Und je länger der Zeitraum ist, den man untersuchen kann, desto genauer wird man herausfinden, wie lange die Immunität anhalten kann.

Gedächtniszellen entdeckt 

Darüber hinaus gibt es aber noch andere Hinweise, die vermuten lassen, dass die Immunität lange anhält. So fanden Forscher der amerikanischen Johns Hopkins Universität bei 13 von 14 untersuchten Patienten SARS-CoV-2-spezifische Gedächtniszellen. Darunter auch bei vier der fünf Teilnehmer, die anfangs nur eine niedrige Antikörper-Konzentration hatten. Daraus schlossen die Forscher, dass die meisten Menschen nach einer Infektion diese Gedächtniszellen entwickeln. Und das wiederum deute auf eine lang anhaltende Immunität gegen SARS-CoV-2 hin.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 07.01.2021, 13:45