Last-Minute-Urlaubsideen für Jugendliche in den Sommerferien

Last-Minute-Urlaubsideen für Jugendliche in den Sommerferien

Endlich wieder raus! Kinder und Jugendliche können jetzt wieder gemeinsam verreisen. Ferienfreizeiten sind beliebt - und es gibt sogar noch Plätze für die Sommerferien.

Auf die Berge, an den Strand, im Blockhaus oder im Zelt: Das Angebot an Ferienfreizeiten ist so bunt wie die Organisationen, die sie durchführen. Und die Reisen sind enorm begehrt - schließlich sind die Kinder unter sich und weit weg von Zuhause, für viele ein großes Abenteuer.

Und die Eltern wissen ihren Nachwuchs in guten Händen, wenn sie selbst zur Arbeit müssen - oft bei jungen Erwachsenen, die als Kind selbst jahrelang mit der Gruppe unterwegs waren. Olivia Böttcher zum Beispiel, die im Sommer 60 Kinder in der Nähe von Karlsruhe betreuen will.

Vorschriften in NRW gelockert

Das Ferienprogramm vom Naturbad Vingst "Internationaler Bund, Bewegungs- und Gesundheitszentrum für Kinder und junge Erwachsene" auf dem Geländes vom Naturfreibad Vingst. Kinder paddeln mit Rettungswesten in Kanus auf dem See.

Paddeln auf dem See

Letztes Jahr mussten die Studentin und "ihre" Kinder zuhause bleiben, weil Corona den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung machte. Kein Einzelfall: Zeltlager, Bootsfahrten oder Tagescamps in der Innenstadt wurden landesweit oft ersatzlos gestrichen - das Risiko war zu groß. Aber jetzt sind Freizeiten wieder leichter möglich. In NRW wurden dafür die Vorschriften gelockert - ein kleines Dankeschön für die große Solidarität gegenüber den Älteren, wie es aus den zuständigen Ministerien heißt.

Die Gruppen dürfen also wieder größer werden, kleinere "Bezugsgruppen" sind nicht mehr Pflicht, Masken müssen nur noch drinnen getragen werden. Trotzdem will Olivia Böttcher vorsichtig bleiben: "Wasserschlachten gibt es nicht, obwohl die Kinder das lieben. Aber sie kommen sich dabei zu nah."

Streng ist sie auch bei den Tests. Die sind immer noch vorgeschrieben, und "wenn die Eltern das nicht mitmachen wollen, muss das Kind eben zuhause bleiben".

Es gibt noch freie Plätze

Kinder betrachten Baumrinde durch eine Lupe

Kinder werden zu kleinen Forschern

Viele Freizeiten sind schon ausgebucht, trotz Corona-Vorschriften. Die gute Nachricht: Die Gruppen sind kleiner - und hier und da gibt es sogar noch freie Plätze. Wer also spontan mit Gleichaltrigen verreisen oder einfach nur den Tag verbringen möchte, muss nur ein wenig im Netz surfen. Suchbegriffe; "Ferienfreizeit" und "Restplätze".

Wir haben hier ein paar Fundstücke zusammengestellt - und wünschen schöne Ferien:

Stand: 05.07.2021, 20:29