Immun - Ich bin geimpft: Kann ich mich trotzdem noch anstecken?

Immun - Ich bin geimpft: Kann ich mich trotzdem noch anstecken?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Impfen gegen das Coronavirus. Hier: Ich bin geimpft - kann ich mich trotzdem noch anstecken?

Der Körper benötigt nach der Impfung eine gewisse Zeit, um den Impfschutz aufzubauen. In der Zulassungs-Studie von Pfizer/Biontech konnte man das sehr gut sehen: In den ersten Tagen nach der Impfung erkrankten 21 Menschen an Covid-19. Ob sie den Wirkstoff bekommen hatten oder nicht, machte kaum einen Unterschied.

Ab Tag 11 nach der Impfung

Aber dann passierte das, was die Forscher gehofft hatten: Bei den Menschen, die tatsächlich geimpft wurden, gab es ab dem 11. Tag nach der Impfung kaum noch neue Erkrankungen. Während es bei den Ungeimpften in der Kontrollgruppe immer mehr wurden.

An Tag 21 gab es die zweite Impfdosis. Und eine Woche später sollte der volle Impfschutz da sein. In den darauf folgenden zwölf Wochen gab es 181 neu Erkrankte. 172 davon in der Placebogruppe – und nur neun in der Impfgruppe.

Aus diesen beiden Zahlen berechnet sich die Schutzwirkung von 95 Prozent: Denn in der Impfgruppe haben sich 95 Prozent weniger angesteckt als in der Kontrollgruppe.

Für den Impfstoff von Moderna sehen die Ergebnisse sehr ähnlich aus. Hier lag der Wert bei 94 Prozent: 14 Tage nach der zweiten Dosis erkrankten noch zwölf der mehr als 14.500 Geimpften, während in der Placebogruppe 204 an Covid-19 erkrankten.

Nach der zweiten Dosis

Das heißt aber auch: Selbst einige Zeit nach der zweiten Dosis gibt es eine kleine Wahrscheinlichkeit, dass man noch an Covid-19 erkrankt. Und wie lange der Impfschutz anhält, muss auch noch untersucht werden.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 05.01.2021, 11:45