Corona-Ausbruch in Altenheim: Drei Senioren in Minden verstorben

Senioren sitzen im Kreis zusammen.

Corona-Ausbruch in Altenheim: Drei Senioren in Minden verstorben

In einer Alteneinrichtung in Minden ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. 19 Bewohnerinnen und Bewohner und zwölf Mitarbeitende wurden positiv getestet.

Corona trotz Impfung: In einem Mindener Altenheim haben sich 31 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Kreis Minden-Lübbecke am Freitag mit. Die Betroffenen waren überwiegend geimpft.

Bereits Anfang Januar waren Pflegekräfte, Mitarbeitende und Bewohner gegen Covid-19 geimpft worden. Laut Kreis stünde hier ein Booster, also eine dritte Impfung, an.

Schwere Covid-Verläufe bei Altenheimbewohnern

Einige der Bewohnerinnen lägen mit einem schweren Verlauf im Krankenhaus, so der Kreis. Sie seien hochbetagt und hätten ernste Vorerkrankungen. Drei erkrankte Senioren seien bereits verstorben.   

In einer weiteren Alteneinrichtung in Espelkamp sind zwei Bewohner:innen positiv getestet, hier sind Maßnahmen und Testungen angeordnet.

Impfdurchbrüche auch in Hammer Seniorenheim

Auch in einem Seniorenheim in Hamm kam es in dieser Woche zu einem größeren Coronaausbruch. Hier hatten sich 27 ältere Menschen und fünf Mitarbeiterinnen infiziert, obwohl alle voll geimpft waren.

Stand: 15.10.2021, 17:42