AHA: Die Hygienregeln auf einen Blick

Ein Kind wäscht seine Hände

AHA: Die Hygienregeln auf einen Blick

Händewaschen, Abstand halten: Diese Regeln haben die meisten wohl drauf. Aber da war noch was? Hier gibt es die Hygieneregeln im Detail.

Einfach, aber wirkungsvoll: die Hygieneregeln, auch AHA-Regeln genannt. Sie umfassen ein ganzes Bündel von Maßnahmen, mit denen das Infektionsrisiko gesenkt werden kann:

  • Abstand halten - mindestens anderthalb Meter, zum Beispiel bei der Arbeit oder beim Einkaufen
  • Hygieneregeln beachten - also Hände gründlich und mit heißem Wasser waschen, zum Beispiel vor dem Kochen, nach dem Gang zur Toilette und nach Möglichkeit auch nach dem Ablegen der Maske. Immer in die Armbeuge husten und niesen, Papiertaschentücher wegwerfen und Augen und Mund nicht mit den Händen berühren. Putzen ist gut, aber Desinfektionsmittel müssen Sie dabei nicht verwenden.
  • Alltagsmaske tragen - besonders dann, wenn Sie den Abstand zu Anderen nicht sicher einhalten können. Ob das eine FFP2-Maske sein muss oder eine OP-Maske reicht, wird oft draußen an den Geschäften oder Krankenhäusern angezeigt.
  • Lüften - besonders in geschlossenen Innenräumen sollten Sie regelmäßig für ein paar Minuten das Fenster öffnen, auch wenn es draußen ungemütlich ist.
  • Corona-Warn-App benutzen - so werden Sie benachrichtigt, wenn Sie Kontakt zu Infizierten hatten. Für den Fall gibt es dort auch Tipps, was Sie tun müssen.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 22.10.2021, 20:54