Mann stürzt hinter Leitplanke in die Tiefe

Symbolbild: Streifenwagen mit Blaulicht

Mann stürzt hinter Leitplanke in die Tiefe

  • Taxigast will sich in Sicherheit bringen
  • Abhang hinter Leitplanke übersehen
  • An die acht Meter in die Tiefe gestürzt

Auf der Autobahn 42 bei Oberhausen ist ein Taxigast am Montag (03.06.2018) hinter die Leitplanke gesprungen um sich in Sicherheit zu bringen. Dabei stürzte er an die acht Meter in die Tiefe. Der Fahrer des Taxis hatte angehalten. Sie beide wollten einem kurz zuvor verunglückten Autofahrer helfen.

Abhang hinter Leitplanke übersehen

Der Taxigast hatte im Dunkeln ein Brückengeländer und den Abhang hinter der Leitplanke übersehen. Bei seinem Sturz verletzte er sich so schwer am Kopf, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Taxifahrer hatte auf der Autobahn gehalten, weil zuvor ein Fahrer mit seinem Auto auf die linke Fahrspur geraten war.

Der Unfallfahrer war bei einem Bremsmanöver ins Schleudern geraten und der Wagen hatte sich überschlagen. Beide Helfer mussten sich aber dann selbst in Sicherheit bringen vor einem heranfahrenden LKW. Sie sprangen über die Leitplanke. Der 50-jährige Taxigast war ortsfremd und wusste nicht, dass sich dahinter noch ein Brückengeländer befand und übersprang aus Versehen auch das.

Weder der Unfallfahrer noch der verunglückte Helfer sind in Lebensgefahr. Die A 42 musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

.))

Stand: 03.06.2019, 17:01

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen