Kinder in überhitztem Auto - Strafe für Mutter in Rheine

Kinder in überhitztem Auto - Strafe für Mutter in Rheine

  • Urteil wegen fahrlässiger Körperverletzung
  • Kinder in heißem Wagen zurückgelassen
  • Polizei schlug Scheibe ein

Das Amtsgericht Rheine hat am Dienstag (08.01.2019) eine Mutter zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie zwei kleine Kinder im heißen Auto zurückgelassen hatte, um einkaufen zu gehen. An einem heißen Tag Mitte Mai 2017 war die Mutter von sechs Kindern zu einem Supermarkt in Rheine gefahren. Auf dem Parkplatz ließ sie ihre gut ein- und zweieinhalbjährigen Söhne allein im Auto zurück.

Parkplatztemperatur: 29 Grad im Schatten

Sie wollte nur kurz was einkaufen, sagte sie am Dienstag im Prozess aus. Nach Ansicht des Gerichts blieben die Kinder aber mindestens 25 Minuten allein in dem schwarzen Wagen, bei 29 Grad im Schatten. Passanten hatten die Kinder entdeckt und die Polizei gerufen.

Einer der Beamten schlug schließlich die Scheibe ein und rettete die überhitzten und dehydrierten Kinder. Von einer bösen Absicht ging das Gericht aber nicht aus und verurteilte die Frau aus Mettingen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Stand: 08.01.2019, 20:00

Aktuelle TV-Sendungen