Stickoxid-Werte in 25 NRW-Städten über Grenzwert

Das Bild zeigt einen Autoreifen und einen Auspuff.

Stickoxid-Werte in 25 NRW-Städten über Grenzwert

  • Stickoxid-Werte in 25 NRW-Städten zu hoch
  • Intensivstädte Köln, Düren, Düsseldorf und Dortmund
  • Debatte um Diesel-Fahrverbote könnte wieder angeheizt werden

Die für Diesel-Fahrverbote maßgeblichen Werte sind im vergangenen Jahr in 25 NRW-Städten zu hoch gewesen. Das hat das Umweltbundesamt am Montag (17.06.2019) mitgeteilt. In den meisten Städten sanken die Werte, in einigen wenigen stiegen sie.

Der EU-Grenzwert liegt bei 40 Mikrogramm. 2017 hatten noch 28 NRW-Städte den Grenzwert überschritten. Sogenannte Intensivstädte mit Werten über 50 Mikrogramm waren 2018:

  • Köln (59)
  • Düren (54)
  • Düsseldorf (54)
  • Dortmund (51)

Knapp darunter lagen mit 50 Mikrogramm Bonn und Hagen, gefolgt von Bochum (48).

Stickstoffdioxid kann als Schadstoff in der Luft die Lunge schädigen. Weitere NRW-Städte mit Messwerten über dem Grenzwert von 40 Mikrogramm waren:

  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Oberhausen
  • Aachen
  • Neuss
  • Paderborn
  • Witten
  • Wuppertal
  • Herne
  • Hürth
  • Leverkusen
  • Duisburg
  • Eschweiler
  • Mülheim/Ruhr
  • Schwerte
  • Bielefeld
  • Overath
  • Siegen

Stickoxid-Werte in 25 Städten überschritten

Im grünen Bereich von 40 Mikrogramm oder weniger lagen im vergangenen Jahr Gladbeck (40), Mönchengladbach (40), Dinslaken (39) und Solingen (35). Diese Städte lagen 2017 noch über dem Grenzwert. Verschlechtert hat sich die Situation in Eschweiler (42), das über den Grenzwert rutschte.

Krautzberger fordert schnelle Nachrüstung älterer Dieselautos

Bundesweit war die Luft im vergangenen Jahr in 57 deutschen Städten zu stark mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) belastet. Der Anteil der NRW-Städte liegt somit bei fast der Hälfte.

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, forderte eine schnelle Nachrüstung älterer Dieselautos mit wirksamen Katalysatoren.

Überhöhte NO2-Werte sind der Grund für Fahrverbote für ältere Diesel in Hamburg und Stuttgart. Andere Städte könnten folgen. NO2 in Städten stammt zu einem großen Teil aus Dieselabgasen.

Stand: 17.06.2019, 07:54

Aktuelle TV-Sendungen