NRW-Sirenen-Warntag: Achtung, heute wird's laut

Blick auf eine Sirene auf dem Krankenhaus Merheim.

NRW-Sirenen-Warntag: Achtung, heute wird's laut

Nicht erschrecken, wenn heute um 11 Uhr die Sirenen heulen. Es ist wieder landesweiter Sirenen-Warntag. Beim letzten bundesweiten Test im September gab es viele Probleme.

Heute um 11 Uhr heulen wieder landesweit die Sirenen: Bei dem Warntag werden die Sirenen und die daran angeschlossenen Warn-Apps einem Testlauf unterzogen. Pünktlich zu dem Probelauf ertönen Sirenen und Lautsprecherdurchsagen der Warnfahrzeuge.

Zeitgleich wird über die Warn-App "Nina" auf dem Smartphone ein Testalarm ausgelöst. Weitere Apps, die getestet werden, sind "Biwapp" oder "Katwarn".

Beginn ist um 11.00 Uhr. Der Probealarm fängt mit einem einminütigen Dauerton an, der im Ernstfall "Entwarnung" bedeutet. Danach folgt eine fünfminütige Pause. Anschließend ist ab 11.06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören. Dabei handelt es sich um das eigentliche Warnsignal, das bei einem echten Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist.

Was mache ich im Ernstfall?

Nach einer weiteren fünfminütigen Pause schließt um 11.12 Uhr ein einminütiger Entwarnungsdauerton den Probealarm ab. Zentral für den Test ist, dass die Bevölkerung lernt, welcher Ton mit welcher Warnung verbunden ist und welches Verhalten dann richtig ist.

Eine Sirene ragt über ein Hausdach vor blauem und bewölktem Himmel, die Sonne scheint.

Am Donnerstag werden wieder Sirenen und die Warn-Apps getestet.

Im Ernstfall sollen die Bürger bei einer Auslösung der Sirenen geschlossene Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen und das Radio einschalten. Dort erhalten die Bürger weitere Informationen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn empfiehlt die Installation der Warn-App "Nina" als sinnvolle Ergänzung zu den Sirenen und den Durchsagen im Hörfunk.

Das bedeuten die unterschiedlichen Sirenentöne

Lauter und leiser werdender Heulton: Warnung vor Gefahr. Bitte schalten Sie einen Hörfunksender ein und achten Sie auf Durchsagen.

Sirene: Aufheulton

01:19 Min. Verfügbar bis 10.09.2021


Durchgehender Heulton: Entwarnung.

Sirene: Entwarnung

01:27 Min. Verfügbar bis 10.09.2021


Probleme beim letzten Test

Laut Erlass des NRW-Innenministeriums finden die Proben der Warnsirenen zweimal im Jahr statt. Zuletzt heulten die Sirenen im September bundesweit zu Testzwecken. Und da reagierte die Warn-App "Nina" bei einigen gar nicht oder erst verzögert. Aber auch viele Sirenen im Land waren stumm geblieben.

Stand: 11.03.2021, 07:43

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen