Historikerin aus Münster erhält Sigmund-Freud-Preis

Barbara Stollberg-Rilinger

Historikerin aus Münster erhält Sigmund-Freud-Preis

Die Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger ist mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet worden.

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wurde am Samstag (28.10.2017) in Darmstadt verliehen - bei der Vergabe des Georg-Büchner-Preises.

Die 62-Jährige ist Professorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und stellvertretende Vorsitzende des Verbands der Historiker Deutschlands. Sie wurde schon mehrfach ausgezeichnet.

Maßgebliche Biografie von Kaiserin Maria Theresia

Mit dem Preis werde ein Historikerin gewürdigt, die ein neues Bild vom frühneuzeitlichen Heiligen Römischen Reich entwickelt und die maßgebliche Biografie von Kaiserin Maria Theresia vorgelegt hat, heißt es in der Begründung der Jury.

Der Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa wird seit 1964 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen.

Stand: 28.10.2017, 18:50