Rund um Dortmund: Verspätungen und Zugausfällle

Rund um Dortmund: Verspätungen und Zugausfällle

  • Zu wenig Lokführer wegen Urlaub oder Krankheit
  • Verspätungen und Zugausfälle möglich
  • Sauerlandnetz besonders betroffen

Nach den Unwettern in der Nacht zu Freitag (10.08.2018) gibt es immer noch Ausfälle und Verspätungen beim Fernverkehr der Bahn. Die Züge Richtung Hamburg konnten bis Freitagnachmittag (10.08.2018) ab Dortmund nicht fahren. Ab dem frühen Abend soll die Strecke über Bremen wieder frei sein, es gibt aber auf jeden Fall noch Verspätungen. Ursache war die Streckensperrung zwischen Bremen und Hamburg. Auf der Strecke von Dortmund nach Berlin braucht der ICE mindestens noch bis Montag (13.08.2018) etwa 30 Minuten länger. Er wird über Braunschweig umgeleitet.

Verspätungen auch am Wochenende

Die Turbulenzen im Bahnverkehr halten auch am Wochenende an. Am Mittwoch hatten abgesackte Gleise für Verspätungen gesorgt. Jetzt kommen mehrere Dinge zusammen: Zum einen die große Bahnbaustelle zwischen Dortmund und Hamm. Deswegen sind auf einzelnen Strecken weniger Züge unterwegs.

Dünne Personaldecke

Hinzu kommen noch kranke Lokführer und die Urlaubszeit. Wegen der dünnen Personaldecke kann die Bahn nicht jeden Ausfall ersetzen. Die Lokführer werden für bestimmte Strecken geschult und können nicht überall fahren. Deshalb können vor allem im Sauerland-Netz rund um Dortmund und Hagen Züge ausfallen. Die Bahn versucht aber Busse als Ersatz einzusetzen.

Stand: 10.08.2018, 19:58