Halloween: Streit um Essener Zombie-Walk beigelegt

Zombies ziehen durch die Essener Innenstadt

Halloween: Streit um Essener Zombie-Walk beigelegt

  • Zombie-Walk-Veranstalter und Essen Marketing einigen sich
  • Gemeinsame Halloween-Parade durch Innenstadt
  • Streitpunkt: Zombie-Walk und Light Festival fanden zeitgleich statt

Der Streit über den Zombie-Walk in der Essener Innenstadt zu Halloween ist beigelegt. Die Essen Marketing Gesellschaft und der Veranstalter des Zombie-Walks haben sich geeinigt. Künftig soll es am 31. Oktober eine gemeinsame Veranstaltung geben: eine Halloween-Parade. Das war am Dienstagabend (05.11.2019) bekanntgeworden.

Demo als Reaktion auf Streit

Es hatte Ärger gegeben, weil der Grusellauf zeitgleich mit dem Essener Light Festival stattfinden sollte. Die Essener Marketing Gesellschaft befürchtete, dass die Zombies das Festival stören würden. Als Reaktion auf den Streit fand in diesem Jahr eine Zombie-Demo und kein Zombie-Walk statt.

Im kommenden Jahr soll es anders laufen. Dann soll der Zombie-Walk Teil einer Halloween-Parade sein und ab 20 Uhr, wenn die Geschäfte geschlossen sind, durch die Innenstadt führen. Der Plan ist, dass die Zombies die Parade anführen.

Halloween-Programm für Kinder geplant

Außerdem ist für den Nachmittag ein Halloween-Event für Kinder geplant. Durch den Kompromiss sollen auch Kunden zu Halloween in der Essener Innenstadt einkaufen können, die sich von den Zombies belästigt fühlen.

Stand: 06.11.2019, 15:25

Weitere Themen