Zollfahnder stellen 3,5 Millionen Zigaretten sicher

In einem halb aufgerissenen Karton sind viele blaue Zigarettenschachtel zu sehen. Einige von ihnen liegen auf den Karton. Durch die Verpackungsfolie wird das Licht reflektiert.

Zollfahnder stellen 3,5 Millionen Zigaretten sicher

Dem Zollfahndungsamt Essen ist ein Schlag gegen den illegalen Zigarettenhandel gelungen. Bei Durchsuchungen in mehreren Städten wurden neun Personen festgenommen.

Die Zollfahnder haben den illegalen Zigarettenhandel in mehreren Städten aufgedeckt, unter anderem in Düsseldorf, Krefeld und Mönchengladbach. Bei der Aktion im Auftrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurden dreieinhalb Millionen unversteuerte Zigaretten, fünf Schießkugelschreiber und 120.000 Euro Bargeld sichergestellt. Neun Personen wurden daraufhin festgenommen. Die Aktion fand bereits vom 10. bis 12. November statt und wurde jetzt erst öffentlich gemacht.

Mehrere Erfolge gegen illegalen Zigarettenhandel

Fünf silberne Schießkugelschreiber und Patronen liegen auf einem Holztisch nebeneinander

Auch Schießkugelschreiber wurden beschlagnahmt

Hinter dem illegalen Handel soll eine Bande aus Polen stecken, die von dort die Zigaretten mit LKW nach Deutschland und Belgien geschmuggelt haben soll. Ein Transport wurde bereits vor zehn Tagen von Zöllnerinnen und Zöllner aus Bielefeld entdeckt, mit über 17.000 Stangen Zigaretten auf der Ladefläche. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gehen weiter.

Stand: 20.11.2020, 10:25