Zehn Verletzte bei Auffahrunfall in Bochum

Symbolbild: Zwei Pkw nach einem Auffahrunfall.

Zehn Verletzte bei Auffahrunfall in Bochum

  • Unfall auf A43 bei Bochum-Gerthe
  • Unfallfahrer hatte vier Kinder in Wagen
  • Insgesamt zehn Leichtverletzte

Bei einem Auffahrunfall auf der A43 sind zehn Menschen leicht verletzt worden. Unter den Unfallopfern befanden sich auch fünf Kinder. Das teilte die Polizei Dortmund am Montag (10.06.2019) mit.

Fünf Kinder verletzt

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Samstag. Ein 34-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen war auf einen bremsenden Wagen vor sich aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Auto, hinter dessen Steuer ein 48-jährigen Fahrer saß, auf den vorausfahrenden Wagen geschoben.

Dieser Wagen wurde von einer 34-jährigen Bochumerin gesteuert. In ihrem Auto befand sich ein zweijähriges Kind und eine 35-Jährige.

Alle Beteiligten wurden laut Polizei leicht verletzt. Im Auto des Unfallverursachers befanden sich vier Kinder im Alter zwischen einem Jahr und neun Jahren.

Stand: 10.06.2019, 13:17