Zahnmedizin-Studenten hospitieren auf dem Land

Zahnmedizin-Studenten hospitieren auf dem Land

Von Claudia Wietfeld

  • Studenten aus Witten und Münster gehen aufs Land
  • Zahnärzte werben um Nachwuchs
  • Vor allem Allrounder gesucht

Mittendrin im Ruhrgebiet zwischen Gladbeck und Dorsten liegt das ländliche Zweckel. Hierher kommen ab sofort Zahnmedizinstudenten der Universitäten Witten/Herdecke und Münster. Sie sollen Erfahrung abseits der Großstadt sammeln. Der Grund: Immer mehr Zahnarztpraxen machen dicht, weil der Nachwuchs fehlt:

Studenten lernen eine Woche in der ländlichen Praxis

Für Medizinstudent Jannik Steur ist das alles neu. Eine Woche lang tauscht er die Uni gegen die ganz normale Arbeit in einer ländlichen Zahnarztpraxis: "Hier hat man naürlich einen größeren Durchlauf an Patienten. Man sieht viel mehr. Ist auf jeden Fall interessant und schön mal zu sehen, bevor man das dann an Patienten in der Uni selbst macht."

Zahnarztpraxen in den Vororten machen dicht

Zahnärztin Ulrike Schneider hat vor etlichen Jahren die Praxis ihrer Mutter übernommen. Sie wirbt um Nachwuchs, denn selbst in den Vororten im Ruhrgebiet machen Praxen dicht. Sie und ihr Ehemann Frank Steinmann müssen deshalb immer mehr Patienten versorgen: "Es waren viel mehr Kollegen vor Ort. In den letzten 15 Jahren sind nur zwei neue Zahnärzte nach Gladbeck gekommen. Es haben aber insgesamt sechs Praxen komplett zu gemacht."

Zahnärzte auf dem Land haben ein gutes Auskommen

Dabei haben Zahnärzte auf dem Land ein gutes Auskommen. Hier werden vor allem Allrounder gesucht. Zahnärzte, die alles können und die die Nähe zu ihren Patienten schätzen: "Wir wissen über die Familienverhältnisse Bescheid, wir wissen wer sich gerade scheiden lässt, wer eine neue Freundin hat und welches Kind gerade eingeschult wird."

Ein Studierender kann sich das vorstellen

Jannik Steur, der in Rheine aufgewachsen ist, fühlt sich in dieser Umgebung auf jeden Fall wohl. Er kann sich das schon vorstellen für die ferne Zukunft : "Ich komme selber vom Land und ich finde es schön auf dem Land eine Praxis zu haben. Das Umfeld ist familiärer. Man kennt die Leute und man wird vielleicht auch erkannt."

Stand: 30.08.2018, 15:07