Wolf reißt Schaf in Bottrop

Symbolbild: Wolf in NRW sesshaft

Wolf reißt Schaf in Bottrop

  • LANUV bestätigt: Wölfin reißt Schaf in Bottrop
  • Besitzer erhält Entschädigung
  • Tierhalter sollen Zäune kontrollieren

In Bottrop hat eine Wölfin ein Schaf gerissen. Das bestätigte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW am Donnerstag (11.10.2018).

Wie das LANUV bestätigte, wurde das Schaf am 15. September auf dem Gebiet der Stadt Bottrop tot aufgefunden. Anhand von Speichelproben konnte ein Forschungsinstitut den weiblichen Wolf identifizieren.

Tierhalter steht Entschädigung zu

Weil die Stadt Bottrop zum Wolfsgebiet Schermbeck gehört, steht dem Tierhalter jetzt eine Entschädigung für das getötete Tier sowie mögliche angefallene Tierarztkosten zu.

Um weitere Übergriffe zu verhindern, hat das LANUV Empfehlungen für Schaf- und Ziegenhaltern im Wolfsgebiet ausgesprochen. Sie sollen Zäune auf Durchschlupfmöglichkeiten kontrollieren und Elektronetze installieren oder die Tiere nachts in den Stall bringen.

Wolfsland NRW: Förderungen für Schafzüchter

WDR 2 | 01.10.2018 | 03:13 Min.

Download

Stand: 11.10.2018, 14:33