Beweisfotos: Ein Wolf in Haltern-Lavesum?

Naturfotograf trifft Wolf in Haltern-Lavesum Lokalzeit aus Dortmund 21.06.2021 03:21 Min. Verfügbar bis 21.06.2022 WDR

Beweisfotos: Ein Wolf in Haltern-Lavesum?

Ein Hobby-Fotograf will in Haltern-Lavesum einen Wolf getroffen haben. Mitten auf einem Feld, am helllichten Tag. Experten prüfen das noch.

Christoph Henrich ist Naturfotograf. Rund um Haltern hat er schon so manches Wildtier abgelichtet. Von einem Wolf im ländlichen Stadtteil Haltern-Lavesum hatte er schon gehört 2020 entdeckt direkt nebenan auf einem ehemaligen Militärgelände.

Fotos machen vom Auto aus

"Eindeutig ein Wolf", dachte Christoph Henrich

Vor ein paar Tagen liegt Christoph Henrich wieder auf der Lauer. Morgens um neun an einem Feld. Er will drei junge Steinkäuze in ihrem Nest fotografieren. Da huscht plötzlich etwas über das Feld.

Henrich denkt sich: "'Meine Güte, das kann doch kein Hund sein!' Dann habe ich sofort umgeschwenkt und hab durch die Optik gesehen: eindeutig ein Wolf." Das Landesamt für Naturschutz prüft nun das Bild.

NABU hält Sichtung für durchaus möglich

Wolf auf Wiese in Lavesum

Beweisfoto vom Wolf in Haltern-Lavesum

Die Wolfsbeauftragte des NABU Katharina Stenglein. Hält es für möglich, dass Christoph Henrich tatsächlich einen Wolf getroffen hat. "Es gibt Beobachtungen, dass Wölfe durchaus auch tagsüber unterwegs sind, aber die Wahrscheinlichkeit, da einem Wolf zu begegnen ist - gerade wenn man in einem Gebiet ist, wo es keine territorialen Wölfe gibt - sehr gering."

Wenn es ein Wolf war, dann ist er in Lavesum wohl nicht zuhause, sondern bisher nur auf der Durchreise.

Stand: 21.06.2021, 17:58