Brieftauben sollen Kulturerbe werden

Brieftauben sollen Kulturerbe werden

Sie gelten als Rennpferde des kleinen Mannes: Brieftauben, vor allem im Ruhrgebiet. Die Unesco entscheidet am Montag über eine Aufnahme als deutsches immaterielles Kulturerbe.

Züchterin Britta Napiontik aus Essen hat schon mit drei Jahren angefangen, sich um Brieftauben zu kümmern. Wenn die 43-Jährige heute in ihren Taubenschlag kommt, geht ihr Herz auf. "Wenn ich reinkomme, werde ich mit lautem Gurren begrüßt. Bei der einen Taube wird der Blick aufmerksamer, andere wollen kebbeln, zeigen Revierverhalten. Das macht mich glücklich."

Brieftaube

Die Tradition der Brieftaubenzucht gibt es schon seit vielen Jahrhunderten. Deshalb hat der Verband der Brieftaubenzüchter mit Sitz in Essen einen Antrag als immaterielles Kulturgut bei der Unesco gestellt. Der Ehrenvorsitzende Horst Menzel kämpft schon seit Jahren dafür: "Dadurch wollen wir in der Öffentlichkeit präsenter werden. Brieftauben sind von Menschen geschaffen worden und sollen auch von Menschen geschützt werden."

Kritik an Vorhaben

Die Unesco entscheidet am Montag (10.12.2018) über den Eintrag. Tierschützer wollen aber verhindern, dass es zum immateriellen Kulturerbe kommt. Laut Deutschem Tierschutzbund verenden jedes Jahr 100.000 Brieftauben, weil sie sich auf den langen Distanzflügen verirrten. "Die Wettkämpfe überfordern die Tiere, viele schaffen den Heimweg nicht und landen erschöpft in Tierheimen", sagt der Landes-Vorsitzende Peer Fiesel.

Das wollen die Brieftaubenzüchter nicht so stehen lassen. Die grau-blau schimmernden Federtiere würden immer wieder Erholungspausen erhalten, außerdem mit Spezialfutter für ihre langen Flüge fit gemacht. Nun muss die Deutsche Unesco Kommission Pro und Contra abwägen. Der Titel ist nicht mit Geld verbunden, sondern eher symbolisch. Er soll Kultur pflegen, erhalten und fördern.

Auf der deutschen Unesco Liste steht bereits das Sternsingen, die Falknerei oder das Köhlerhandwerk.

Faszination Brieftaube: "Sie kommen immer wieder zurück"

WDR 2 | 25.10.2018 | 03:17 Min.

Download

Stand: 07.12.2018, 15:37