Maßnahmen gegen Vandalismus am Baldeneysee

Blick über ein Geländer auf tief unten liegendes Gewässer mit Ausflugsschiff

Maßnahmen gegen Vandalismus am Baldeneysee

  • Ufer sollen sauberer werden
  • Geschultes Personal am Baldeneysee geplant
  • Keine Maßnahmen am Kemnader See vorgesehen

Das sonnige Wetter hat an den vergangenen Wochenenden zahlreiche Besucher an die Stauseen im Ruhrgebiet gelockt. Damit sind vermehrte Beschädigungen und ein hohes Müllaufkommen einhergegangen. Das Essener Baldeneysee-Management plant deshalb den Einsatz von geschulten Aufsehern. Sie sollen Polizei und Ordnungsamt ergänzen.

Die neu gestalteten Bereiche am Baldeneysee sind besonders betroffen. Zum Beispiel weisen die Ufer in Kupferdreh und Heisingen besonders viel Müll, Brandschäden und Schmierereien auf.

Die Aufseher sollen in Zukunft für Sauberkeit sorgen und Besucher ansprechen, um Müllberge und Vandalismus zu vermeiden. Auch Nachtschichten sind geplant. Am Kemnader Stausee in Bochum sind solche Maßnahmen nicht vorgesehen.

Kanuten sammeln Müll Lokalzeit2go - Bergisches Land 22.02.2019 00:32 Min. Verfügbar bis 25.02.2020 WDR Wuppertal

Stand: 04.03.2019, 16:27

Weitere Themen