Essener Ordnungsamt verteilt weniger Knöllchen

Essener Ordnungsamt verteilt weniger Knöllchen

  • 2018 knapp ein Viertel weniger Knöllchen als im Vorjahr
  • Personalmangel im Ordnungsamt
  • Besetzung neuer Stellen geplant

In Essen wurden 2018 knapp ein Viertel weniger Knöllchen wegen Falschparkens verteilt als im Vorjahr. Wegen des Stellenabbaus beim Ordnungsamt konnten weniger Parkkontrollen durchgeführt werden. Die Mitarbeiter mussten zudem anderen Aufgaben nachgehen und wurden im Innendienst eingesetzt.

Laut Silke Lenz von der Stadt Essen ist Besserung in Aussicht: "Es liegt eben tatsächlich daran, dass wir nicht mehr so viele Leute auf der Straße draußen haben. Die Verwaltung arbeitet da gerade an einem neuen Konzept. Und in diesem ist eben auch die Besetzung neuer Stellen enthalten."

Der Stadtrat möchte sich spätestens im Mai mit dem Thema auseinandersetzen. Auch in Mülheim soll das Ordnungsamt bis zum Sommer mit neuen Kräften verstärkt werden, um weiterhin Parkkontrollen gewährleisten zu können.

Stand: 20.03.2019, 15:38