Weltrekordversuch: Duisburger Riesenkrake aus rund 10.000 Luftballons

Weltrekord-Versuch Riesenkrake aus Luftballons

Weltrekordversuch: Duisburger Riesenkrake aus rund 10.000 Luftballons

Erst eine Sandburg, dann eine Eisskulptur und jetzt eine Riesenkrake: Mit mehr als 10.000 Luftballons startet ein Duisburger Reiseveranstalter am Freitag (29.11.2019) im Landschaftspark Duisburg Nord erneut einen außergewöhnlichen Weltrekord-Versuch.

Rund 23 Meter hoch soll sie werden

Weltrekord-Versuch Riesenkrake aus Luftballons

Jede Figur besteht aus 500 bis 1000 Ballons.

Die Vorbereitungen laufen am Mittwoch (27.11.2019) bereits auf Hochtouren. Die Künstler sitzen auf Stühlen, stehen auf Leiterin, pusten Ballons mit Hilfe von Maschinen auf, knoten sie zu kleinen Segmenten zusammen. Acht bis zehn Stunden dauert es dann, bis eine Skulptur fertig ist. Jede Figur besteht laut Veranstalter aus 500 bis 1000 einzelnen Luftballons. Aus einem noch bunten Haufen soll so eine rund 23 Meter hohe Krake entstehen – der Versuch zum Weltrekord. Bisheriger Rekordhalter ist ein Team aus Singapur.

Ballons aus umweltfreundlichem Kautschuk

Weltrekord-Versuch Riesenkrake aus Luftballons

Bunte Korallen, Fische und Taucher sollen um die Riesenkrake "schwimmen."

In einer Unterwasserwelt mit Tauchern, Fischen und Korallen aus Luftballons wird die Riesenkrake dann ab Freitagnachmittag (29.11.2019) auf dem Lichtermarkt im Duisburger Landschaftspark stehen. Auch der Umweltschutz ist dem Veranstalter bei diesem Weltrekordversuch wichtig, sagt er: Alle Luftballons sind aus Naturkautschuk.

Stand: 27.11.2019, 16:58