Weltkriegsbombe in Oberhausen entschärft

Sperrscheibe mit dem Zusatz Bombenentschärfung

Weltkriegsbombe in Oberhausen entschärft

In Oberhausen war am Mittwoch bei Bauarbeiten eine 1.000-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden worden. Sie wurde am späten Abend entschärft.

Vor der Entschärfung mussten mehr als 4.000 Menschen im Ein-Kilometer-Umkreis in Oberhausen und dem angrenzenden Duisburg ihre Wohnungen verlassen, wie die Stadt Oberhausen mitteilte.

Laut Feuerwehr Oberhausen wurde die Bombe am späten Mittwochabend (13.06.2018) erfolgreich entschärft. Alle Absperrungen wurden aufgehoben. Die Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen.

Es waren eine Notunterkunft in einer Schule, Shuttlebusse und Liegendtransporte für Bettlägerige bereitgestellt worden. Mehrere Buslinien mussten ihre Route ändern. Auch die Autobahn 3 bei Oberhausen war gesperrt.

Stand: 14.06.2018, 07:13