Nach Lkw-Unfall auf A40: Weitere Vollsperrung kommt

Baustelle auf der A40: Ein Kran hebt die Hilfsbrücke an ihren Platz über der A40

Nach Lkw-Unfall auf A40: Weitere Vollsperrung kommt

Nach dem schweren Lkw-Brand auf der A40 im vergangenen Jahr steht die nächste wichtige Etappe beim Neubau der Bahnbrücken an. In zwei Wochen soll der Einbau weiterer Hilfsbrücken beginnen.

Das Projekt ist ein richtiges Schwergewicht. Gleich zwei 750 Tonnen-Kräne werden gebraucht, um die einzelnen Brückenteile an ihren Platz zu hiefen. Die werden vorher mit mehreren Lkw gleichzeitig zur Baustelle transportiert. Für die Arbeiten hat die Bahn insgesamt nur zehn Tage Zeit.

A40 wird großräumig gesperrt

Ab dem 13. August um 20 Uhr geht es los. Dann wird die A40 für die Arbeiten in Mülheim großräumig in beide Richtungen gesperrt. In Fahrtrichtung Essen ist ab dem Kreuz Kaiserberg kein Durchkommen mehr möglich. Die Ausfahrt Mülheim an der Ruhr kann aus Richtung Duisburg also nicht erreicht werden.

Auch im Zugverkehr wird es ab dem 15. August Einschränkungen geben. Im Nah- und Fernverkehr entfallen die Halte Bochum, Wattenscheid, Essen und Mülheim an der Ruhr. Der RE1 und RE6 halten stattdessen in Herne, Gelsenkirchen, Essen-Altenessen und Oberhausen.

Zwei neue Brücken entstehen

In den zehn Tagen sollen zwei komplett neue Brücken entstehen. Dafür werden sechs Hilfsbrücken benötigt. Dabei handelt es sich um die Hilfsbrücken für den Güterverkehr und die S-Bahn von und nach Oberhausen. Am 6. September sollen die beiden Brücken für den Eisenbahnverkehr in Betrieb gehen.

Fahrer weiter flüchtig

Am 17. September 2020 war ein Lkw mit tausenden Litern Kraftstoff an Bord von der Fahrbahn abgekommen und in Brand geraten. Eine Bahnbrücke musste abgerissen werden. Der Fahrer ist laut Staatsanwaltschaft nicht auffindbar. Seit wann der Mann untergetaucht ist, wollte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

Stress, Staus und dicke Luft – Wie bleiben wir mobil? Planet Wissen 12.07.2021 58:47 Min. Verfügbar bis 12.07.2026 SWR

Stand: 30.07.2021, 10:00