Mit Waffe bei Verkehrskontrolle? Video über Polizeieinsatz wird geprüft

Lokalzeit Live 25.01.2023 03:17 Min. Verfügbar bis 25.01.2024 WDR Essen

Mit Waffe bei Verkehrskontrolle? Video über Polizeieinsatz wird geprüft

Stand: 25.01.2023, 17:44 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle in Bottrop hat ein Polizist seine Dienstwaffe gezogen. Das Video der Kontrolle ging durchs Internet. Der Vorgang wird untersucht.

Es geht um einen Vorfall am 14. Januar in Bottrop. Nach offiziellen Angaben wollten die Polizisten den 29-jährigen Autofahrer anhalten, weil er zu schnell unterwegs war. Daraufhin fuhr der Mann zunächst davon. Die Polizisten konnten ihn dann doch anhalten und die Kontrolle zeigte unter anderem: An den Reifen des Wagens waren starke Risse. Laut Polizei bestand die Gefahr, dass die Reifen platzen.

Polizist richtet Waffe auf Autofahrer

Laut Polizei sagten die Beamten dem Mann, er dürfe nicht weiterfahren. Erst müsse sich ein Gutachter das Fahrzeug ansehen. In dem Internet-Video ist wohl ein Teil des Geschehens danach zu sehen: Die ersten Sekunden zeigen, wie der Polizist vor dem Auto mit laufendem Motor steht. Er hat seine Waffe auf den Fahrer gerichtet.

Autofahrer fährt zweimal an

Der Mann ruft unter anderem "Schieß doch". Daraufhin nimmt der Polizist seine Waffe runter. Der Autofahrer fährt zweimal langsam los, der Polizist weicht aus, versperrt aber weiter den Weg. Ein Wagen vom Ordnungamt kommt zur Unterstützung der Beamten und parkt den Mann ein. Dieser steigt daraufhin aus seinem Auto aus und läuft davon. Die Beamten fordern ihn auf, stehen zu bleiben. Dann bricht das Video ab.

Nach Ende des Videos nahmen die Beamten laut Angaben der Polizei Recklinghausen dem Fahrer seinen Autoschlüssel weg. Ein Gutachter guckte sich den Wagen an und bestätigte, dass dieser nicht fahrtauglich sei.

Video ist Teil interner Ermittlungen zu dem Vorfall

Die internen Ermittlungen führt aus Neutralitätsgründen die Polizei Dortmund. Von dort gab es keine Angaben zum Ablauf der Kontrolle. Das Video soll zu den Ermittlungen hinzugezogen werden.

Gegen den 29-jährigen Fahrer wird unter anderem wegen Beleidigung, Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, so die Polizei Recklinghausen.

User diskutieren über Verhalten des Polizisten

Viele User im Internet diskutieren, ob sich der Polizist richtig verhalten hat. Manche finden das Verhalten des Polizisten vernünftig, andere kritisieren den Umgang mit dem Autofahrer als "lächerlich".

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Über dieses Thema berichten wir auch im Hörfunk am 24. und 25. Januar: WDR 2, Lokalzeit Rhein/Ruhr.