Verbraucherurteil: Versandhändler muss Elektrogeräte zurücknehmen

Verbraucherurteil: Versandhändler muss Elektrogeräte zurücknehmen 00:33 Min. Verfügbar bis 17.07.2020

Verbraucherurteil: Versandhändler muss Elektrogeräte zurücknehmen

  • Erfolgreiche Klage gegen Onlinehändler
  • Deutsche Umwelthilfe bemängelt Kontrolle von Rücknahmepflicht
  • Stärkung von Verbraucherrechten

Der Versandhändler Netto-Online muss ausgediente Elektrogeräte kostenfrei zurücknehmen. Dazu hat das Landgericht Duisburg den Versandhändler heute verurteilt.

Geklagt hatte der Verein Deutsche Umwelthilfe (DUH), der die Entscheidung des Gerichts als Stärkung der Verbraucherrechte wertet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, stellt nach Ansicht der DUH aber die Weichen für mögliche weitere Gerichtsverfahren.

DUH: Gesetz wird nicht ausreichend kontrolliert

Es ist das erste Gerichtsurteil zu einem Gesetz, das bereits seit mehreren Jahren gilt. Seit 2016 können Verbraucher bestimmte Elektrokleingeräte kostenlos bei größeren Läden und Onlineshops zurückgeben. Die zuständigen Behörden hätten die Einhaltung des Gesetzes bislang aber nicht ausreichend kontrolliert, kritisiert die DUH.

Deutsche Umwelthilfe = "Umweltlobbyisten"?

WDR 5 Politikum - Gespräch 04.07.2019 05:15 Min. Verfügbar bis 03.07.2020 WDR 5

Download

Tests hätten allerdings "wiederholt erhebliche Probleme bei der Rücknahme von Elektroaltgeräten im Online-Handel aufgezeigt", schreibt die DUH auf ihrer Homepage. Das gelte auch für quecksilberhaltige Energiesparlampen.

DUH fordert mehr Transparenz

Laut DUH-Anwalt Roland Demleitner bestätigt das Urteil, "dass rücknahmepflichtige Händler eigene Rückgabemöglichkeiten schaffen müssen und nicht etwa auf die Abgabestellen bei anderen Händlern oder kommunalen Wertstoffhöfen verweisen dürfen." Der Verein fordert demnach auch von anderen Online-Händlern mehr Transparenz und unkompliziertere Verfahren bei der Rücknahme von alten Elektrogeräten.

Stand: 17.07.2019, 16:05

Weitere Themen