Hagen bekommt doch verkaufsoffenen Sonntag

Symbolbild für Shoppen an Weihnachten

Hagen bekommt doch verkaufsoffenen Sonntag

  • Verkaufsoffener Sonntag Ende Mai in Hagen
  • Verdi will nicht klagen
  • Vorheriger verkaufsoffener Sonntag vor Gericht gescheitert

Dem ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr in Hagen steht nichts mehr in Wege. Am 27. Mai dürfen Einzelhändler in Hagen-Hohenlimburg ihre Geschäfte zum Stadtfest öffnen.

Der Rat der Stadt hatte am Donnerstag (17.05.2018) mit einem Beschluss einen weiteren Anlauf für einen verkaufsoffenen Sonntag genommen. Beim letzten Versuch Anfang Mai war die Stadt wegen eines Formfehlers vor Gericht gescheitert.

Verdi will nicht klagen

Das wird dieses Mal wohl nicht passieren. Die Gewerkschaft Verdi teilte auf WDR-Anfrage mit, dass sie diesmal nicht gegen den verkaufsoffenen Sonntag klagen wolle.

Das Stadtfest in Hohenlimburg am 27. Mai ist nach Aussage der Stadt eine nicht-kommerzielle Veranstaltung. Vereine und Organisationen stellen ihre Aktivitäten vor und wollen damit öffentlich zeigen, wie lebenswert ihr Stadtteil ist - sportlich wie kulturell. Und zum Leben dort gehöre eben auch das Einkaufen. Diesmal ausnahmsweise dann auch an einem Sonntag.

Stand: 18.05.2018, 14:55