14-Jähriger in Mülheim soll Frau bereits zuvor vergewaltigt haben

Nach Vergewaltigung in Mülheim: 12- bis 14-Jährige unter Verdacht

14-Jähriger in Mülheim soll Frau bereits zuvor vergewaltigt haben

  • Neue Vorwürfe gegen 14-jährigen Hauptverdächtigen
  • Zweite Tat schon in diesem Sommer
  • 14-jähriger sitzt in Untersuchungshaft

Die mutmaßliche Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim hatte Anfang Juli für großes Entsetzen gesorgt. An der Tat sollen fünf Kinder und Jugendliche zwischen Zwölf und 14 Jahren aus Bulgarien beteiligt gewesen sein. Nun weiten sich die Vorwürfe gegen den Hauptverdächtigen aus.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg teilte am Dienstag (06.08.2019) mit, dass der 14-Jährige die Frau bereits zu einem früheren Zeitpunkt vergewaltigt haben soll. Diese Tat soll in diesem Sommer stattgefunden haben, teilte die Behörde mit, ohne näher auf die Umstände einzugehen.

Ermittlungen teilweise eingestellt

Der 14-Jährige, der als Hauptverdächtiger gilt, sitzt weiter in Untersuchungshaft. Beschuldigt sind auch zwei gleichaltrige Freunde des Jungen. Die Ermittlungen gegen zwei Zwölfjährige wurden mittlerweile eingestellt, weil sie nicht Strafmündig sind.

Kindertäter bestrafen?

WDR 5 Tagesgespräch 10.07.2019 45:32 Min. Verfügbar bis 09.07.2020 WDR 5

Download

Stand: 06.08.2019, 17:27