Verfolgungsjagd: Gesuchter Mann in Bochum gefasst

Verfolgung

Verfolgungsjagd: Gesuchter Mann in Bochum gefasst

Ein Autofahrer hat sich am Donnerstagabend eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Am späten Donnerstagabend ist der 31-jährige Autofahrer der Bochumer Polizei aufgefallen. Als sie ihn routinemäßig kontrollieren wollten und zum Anhalten aufforderten, flüchtete der Fahrer auf die Autobahn.

Flüchtiger fährt Verkerhsschilder um

In Wattenscheid fuhr er auf die A40. Die Polizei hinterher. Kurze Zeit später ging es in Bochum-Hamme wieder von der Autobahn runter. Dort überfuhr der Flüchtige der Polizei zufolge mehrere rote Ampeln. Außerdem bretterte er über eine Verkehrsinsel und beschädigt Verkehrsschilder.

Mann schon lange per Haftbefehl gesucht

Das Auto des Fahrers erlitt dabei einen Totalschaden, weshalb der Mann zu Fuß flüchtete. Der Polizei gelang es schließlich den 31-jährigen Herner zu schnappen und festzunehmen. Auch ein Hubschrauber half bei der Suche.

Wie sich am Ende herausstellte, wurde der Mann schon seit längerem gesucht. Bereits seit mehr als zwei Jahren liegt ein Haftbefehl gegen ihn vor. Die Polizei teilt außerdem mit, dass er keinen Führerschein besitzt und Drogen genommen hatte.

Stand: 07.05.2021, 09:49