Wohnungsbau: Weniger Bürokratie in Gelsenkirchen

Wohnungsbau

Wohnungsbau: Weniger Bürokratie in Gelsenkirchen

  • 91 neue Reihenhäuser sollen in Gelsenkirchen entstehen
  • Nur vier Baugenehmigungen erforderlich statt 91
  • Neues, schnelleres Verfahren gibt es seit 2018

In Gelsenkirchen sollen 91 Reihenhäuser in zentraler Lage errichtet werden. Dafür waren lediglich vier Baugenehmigungen erforderlich. Das ist neu, denn die NRW-Landesregierung hat dieses schnellere Verfahren erst 2018 eingeführt. Vorher musste für jedes Haus eine einzelne Genehmigung beantragt werden.

Verfahren möglich bei baugleichen Häusern

Damit ist Gelsenkirchen die erste Stadt in NRW, die ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren beim Wohnungsbau anwendet. Voraussetzung war aber, dass die Reihenhäuser alle baugleich sind. So soll auch in Zukunft schneller Wohnraum geschaffen werden.

Wohnungsbau: "Regionen attraktiver machen"

WDR 5 Morgenecho - Interview 09.01.2020 04:51 Min. Verfügbar bis 07.01.2021 WDR 5

Download

Stand: 18.02.2020, 19:00