Brandstifter muss mehr als zehn Jahre ins Gefängnis

Feuerwehrleute in dem ausgebrannten Café in Selm

Brandstifter muss mehr als zehn Jahre ins Gefängnis

  • Urteil lautet versuchter Mord
  • Feuer in Mehrfamilienhaus gelegt
  • Mann wollte Brandversicherung kassieren

Das Dortmunder Landgericht hat einen Brandstifter wegen mehrfachen versuchten Mordes am Freitag (07.06.2019) zu zehn Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Leben der Hausbewohner riskiert

Vor zwei Jahren hatte der Mann in einem Mehrfamilienhaus in Selm Feuer gelegt und so das Leben der Hausbewohner riskiert. Viele erlitten damals Rauchverletzungen.

Feuer in Café gelegt

Mitten in der Nacht hatte er in einem Café im Erdgeschoss des Wohnhauses Brandbeschleuniger angezündet. Das Café gehörte der Lebensgefährtin des 32-Jährigen. Der Mann wollte die Brandversicherung kassieren. Das Café brannte aus.

Stand: 07.06.2019, 16:25